Deutsch für fremdsprachige Pflegende (A2/B1)

Ein massgeschneidertes, arbeitsplatzbezogenes Deutschlernangebot für fremdsprachige Personen, die schon in der Pflege tätig sind oder in den SRK-Lehrgang Pflegehelfer/-in einsteigen möchten. Das Sprachverständnis in Schriftsprache und im Schweizer Dialekt wird verbessert.

Deutsch im Gesundheitswesen

Kursinformationen

Zielgruppe

Männer und Frauen verschiedener Nationalitäten, die in das Berufsfeld Pflege einsteigen möchten oder ihr arbeitsplatzbezogenes Deutsch für den Pflegeberuf verbessern wollen.

Inhalte & Ziele

In der Pflege werden viele Fachbegriffe verwendet, die für (Hilfs-)Pflegepersonal nicht deutscher Muttersprache schwierig sind. Neben der Erarbeitung der Fachbegriffe geht es auch um die allgemeine Kommunikation im Pflegealltag, mit den Arbeitskollegen und den betreuten Personen. Es werden Übungen in Schriftdeutsch und Dialekt durchgeführt.

Diese Kurse vermitteln neben Deutschkenntnissen auf dem Kompetenzprofil A2/B1 auch gezielt das berufsspezifische Vokabular, das im Berufsfeld Pflege benötigt wird: Lernen von medizinischen/pflegerischen Fachbegriffen, Verbesserung der Lese-, Schreib- und Sprech-fähigkeiten in Hochdeutsch und in Schweizer Dialekt zu pflegerischen Themen, um die Kommunikation mit den betreuten Personen und dem Team und das Schreiben von Rapporten zu verbessern.

Teilnahme-Bedingungen

Ihre Deutschkenntnisse müssen sich zu Kursbeginn auf dem GER-Kompetenzprofil A2 bewegen (sprachlicher Einstufungstest vor dem Kursstart).

Da die Anmeldungen zu diesen Kursen direkt vom Schweiz. Roten Kreuz (SRK) abgewickelt werden, finden Sie weitere Details dazu unter den folgenden Links:

Kanton Aargau: Weitere Details  / Anmeldung

Kanton Solothurn: Weitere Details  / Anmeldung  (klick auf "Bildungsprogramm 2019")